Fliegenfischen Hammermühle
Winfried Kellermann

Rendezvous mit Äsche - feines Fischen mit Nymphe und Trockenfliege

Alljährlich nach dem Beginn der Forellenschonzeit widmen wir unsere Aufmerksamkeit ganz dieser selten gewordenen Schönheit, ohne tausende Kilometer in die Einöde fliegen zu müssen. Dank kontinuierlicher und zum Teil sehr aufreibender Arbeit kann die Äsche in der Wiesent befischt werden. Etwas Glück gehört natürlich auch dazu. 

Überlassen wir es dem Zufall, eine Äsche an die Leine zu kriegen oder machen wir ihre bevorzugten Einstände im Fluss aus und befischen diese gezielt? Ist die Köderauswahl dabei das einzige Kriterium? Welche Rolle spielt das typische Verhalten der Äsche bei der Nahrungsaufnahme? Wie muss ich präsentieren und wie erkenne ich den Biss?

Damit beschäftigen wir uns intensiv an den folgenden Wochenenden:

11.10.-13.10.2019

18.10.-20.10.2019

Das Aschenwochenende beginnt jeweils am Freitag um 14.00 Uhr und endet am Sonntag gegen 17.00 Uhr. Auch hier ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Der Preis beträgt in Abhängigkeit von den zu befischenden Strecken zwischen 250 € und 260 €.


Weiße und Deutsche Traun 


Steirische Salza 


  Zweihandwerfen 

auf Anfrage